Kabelconnect » Kabel Deutschland bleibt bei Nagravision

Kabel Deutschland bleibt bei Nagravision

Deutschlands größter Kabelanbieter wird auch in Zukunft seine Verschlüsselungstechnologie aus dem Hause Nagravision beziehen. Ab Herbst 2008 bringt Kabel Deutschland die neueste Version des Systems zusammen mit einem Wechsel der Smartcard in die angeschlossenen Haushalte. Laut Kabel Deutschland werden die Kunden über den Austausch der Karten frühzeitig und umfassend informiert – ein Wechsel der Kabelreceiver sei nicht notwendig, da die aktuell im Markt befindlichen Kabel-digital-geeigneten Receiver das neue Verschlüsselungssystem bereits unterstützen.

2 Kommentare

  • 1. Joachim Kalinowski schrieb am 22nd Februar 2009 um 11:39 :

    Ich bin Kunde von Kabel Deutschland (nur Standard Paket) und habe mir jetzt einen Sony LCD Fernseher mit DVB-C Tuner gekauft. Leider empfange ich nur die öffentlich rechtlichen Programme. Bei RTL usw bleibt der Schirm schwarz. Über den von Kabel D gelieferten Receiver ist der Empfang im Vergleich zum Sony Tuner sehr schlecht (nicht besser als analog) und deshalb keine Alternative. Weder Sony noch Kabel D kann mir nun eine Auskunft geben, mit welchem CI Module die Smart Card von Kabel D sicher funktioniert. Ich finde es eine Unverschämtheit, dass ansonsten frei verfügbare Programme so geblockt werden. Wer hat da eine Idee, was man tun kann.

    Joachim Kalinowski

  • 2. ohne schrieb am 3rd Juli 2009 um 12:00 :

    Hallo Joachim,

    ich bin auch Deiner Meinung!
    Letztlich geht es doch nur darum Kasse zu machen. Die überlegen den ganzen Tag: Wie kommt das geld der Bürger in unsere Tasche.

    Gruß

Gib deinen Kommentar ab

You must be logged in to post a comment.