Kabelconnect » Neues Glasfaserkabelnetz in Schwerin – SWG rüstet auf

Neues Glasfaserkabelnetz in Schwerin – SWG rüstet auf

Die Zusammenarbeit der Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft eG und der Tele Columbus Gruppe wird im Sinne einer Fortschreibung der Breitbandversorgungskonzepte verlängert. In diesem Zuge wird das heute betriebene HFC-Kabelnetz umfassend modernisiert und auf eine voll gigabittaugliche FTTB-Glasfaseranbindung bis in die Gebäude umgestellt. Für die ersten 1.500 Wohneinheiten ist binnen vier Jahren eine FTTH-Vollglasfaserversorgung eingeplant. Auch für Neubauvorhaben ist eine FTTH-Erschließung vorgesehen.

Mit diesen Ausbaumaßnahmen in den Beständen der SWG setzt die Schweriner Genossenschaft auf modernste Versorgungsstandards, die sich in ihrer gigabitfähigen Auslegung flexibel an die steigenden Breitbandansprüche der Bewohner anpasst. Der umfangreichen Glasfaserausbau trage nicht zuletzt den nachhaltig veränderten Lebens- und Arbeitsbedingungen der Mitglieder während der COVID19-Pandemie Rechnung, so die Vorstände der Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft eG, Guido Müller und Manuela Friedrich.

Vereinbart wurde weiterhin die Installation von Telemetrieanschlüssen in allen Gebäuden der SWG, mit der eine moderne Anlagensteuerung sowie Smart-Meter-Anwendungen verwirklicht werden können. Hiermit können zum Beispiel Heizungsanlagen überwacht und gesteuert werden.